NACHHALTIGKEIT

Managing today while preparing for tomorrow

Der wirtschaftliche Erfolg und die Sicherung Ihrer Zukunftsfähigkeit hängen heute verstärkt von einer nachhaltigen Unternehmensführung ab. Wichtige Themenfelder im Bereich der Nachhaltigkeit sind unter anderem die Bekämpfung des Klimawandels, Erhaltung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit, Schonung von begrenzten Ressourcen, Transparenz in der Lieferkette, Digitalisierung, Innovation, Zertifizierungen, Einkaufsbedingungen, Stakeholder Management und Mitarbeiterzufriedenheit.

Bei dieser Vielzahl an Themen kann man schnell den Überblick verlieren.

Wie glaubwürdig und transparent sind Ihre Bemühungen in der Übernahme der Verantwortung gegenüber der immer stärker in die Öffentlichkeit rückenden gesellschaftlichen Interessen? Auf diese und ähnliche Fragen die richtigen Antworten zu haben, beeinflusst inzwischen sehr deutlich den Wert des Unternehmens. Jeder Bereich eines Betriebs kann zur Risikominimierung und Erfüllung von Nachhaltigkeitsthemen ausgerichtet werden. Wir von Multiversum unterstützen Sie vollumfänglich bei der Gestaltung Ihrer Nachhaltigkeits-Vorhaben, von der Strategie über die Umsetzung bis zur Kommunikation Ihrer nachhaltigen Erfolge.

So denken wir Nachhaltigkeit

Müssen, wollen, können

Neben den klassischen Themen der Unternehmensführung sind Firmen heute angehalten, ihre Prozesse auf Ihre Auswirkungen in Bezug auf Nachhaltigkeit zu prüfen. Die von der UN definierten und international anerkannten Sustainable Development Goals (SDGs) können hierzu als Orientierungsgrundlage zur Ableitung der eigenen Nachhaltigkeitsziele genutzt werden.

Zur Beschreibung und Umsetzung dieser Ziele müssen bestehende Prozesse erfasst, Transparenz geschaffen und – nach Art und Größe des Unternehmens – Maßnahmen implementiert und entsprechend kommuniziert werden.

Nachhaltigkeit wird auch von den relevanten Stakeholdergruppen wie Kunden, Mitarbeitern und Gesellschaft eingefordert. Deren Forderungen nachzugehen ist zur Sicherung der langfristigen Profitabilität existentiell. Ihr Unternehmen kann durch Umstellungen Ressourcen und Energie einsparen und so nicht nur Klima und Umwelt schützen, sondern gleichzeitig langfristige Kostenvorteile schaffen, Innovationen entwickeln und den Weg in eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft aktiv gestalten.

Zusätzlich fördert die gezielte Integration von strategischen Interessen und eine gelebte Unternehmenskultur – entlang der Wertschöpfungskette und im eigenen Unternehmen – Zufriedenheit und Motivation, die wiederum den Unternehmenserfolg beflügeln.

Die richtige Richtung selbst zu kennen und nicht aus den Augen zu verlieren, ist elementar. Wir glauben an eine nachhaltige Zukunft und leisten unseren eigenen Anteil. Wir beraten nicht nur, sondern arbeiten konstant auch selbst an der Realisierung unserer eigenen Nachhaltigkeitsziele. Jedes noch so kleine Ziel hat einen Hebel, denn Nachhaltigkeit fängt an, indem wir uns mit ihr befassen.

Das Multiversum-Vorgehensmodell

Komponenten Ihres Nachhaltigkeitsprojektes

Um externen und internen Herausforderungen gerecht zu werden, haben wir ein Vorgehensmodell entwickelt, welches in unterschiedlichsten Branchen und Unternehmen Anwendung findet.

Am Anfang eines Nachhaltigkeitsprojekts ist für uns eine umfassende Wesentlichkeitsanalyse unabdingbar. Anschließend arbeiten wir mit Ihnen an Ihren Nachhaltigkeitsthemen. Diese bauen aufeinander auf, können aber auch je nach Status quo einzeln angewendet werden.

Uns ist es wichtig, dass Nachhaltigkeit ganzheitlich betrachtet wird und die Aktivitäten in das entwickelte Zielbild einzahlen.

Durch eine Wesentlichkeitsanalyse bestimmen wir, welche Themen für Ihr Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit besonders wichtig sind und womit Sie starten sollten. Wir implementieren Systeme, definieren Maßnahmen und entwickeln gemeinsam die individuelle Nachhaltigkeitsstrategie und das alles mit den richtigen Instrumenten im Bereich Change-Management.

Wir passen unser Vorgehensmodell Ihren Bedürfnissen an und unterstützen Sie mit unserer Expertise und erprobten Methoden.

Folgende Methoden verwenden wir im Rahmen des Vorgehensmodells u.a.:
• Wesentlichkeitsanalyse
• Erstellung einer CO2-Bilanz
• Change-Management
• Projektmanagement Office
• Lieferketten-analyse und -optimierung
• Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie

Die Wesentlichkeitsanalyse

Analyse von Nachhaltigkeitsthemen

Die Wesentlichkeitsanalyse – oder auch Materialitätsanalyse – bildet das Grundgerüst Ihrer Nachhaltigkeitsstrategie und hilft dabei die relevanten Themen für alle internen und externen Anspruchsgruppen zu ermitteln und sich im komplexen Umfeld der Nachhaltigkeit zu orientieren. Anschließend unterstützen wir Sie bei der Priorisierung Ihrer persönlichen Handlungsempfehlungen.

Eine Wesentlichkeitsanalyse ist insbesondere für einen Nachhaltigkeitsbericht nach dem GRI Standard oder im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitskodex erforderlich. Zusätzlich hilft sie aber auch bei der Erreichung und Abbildung der SDGs (Sustainable Development Goals) und verdeutlicht innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens, dass Sie dem Thema Nachhaltigkeit eine große Bedeutung beimessen und die erforderlichen Schritte einleiten.

Leider tauchen bei der Erstellung einer Wesentlichkeitsanalyse regelmäßig Probleme auf, wie z.B. bei der Identifikation relevanter Themen und Stakeholder. Zur Fehlerminimierung und für den optimalen Einsatz bestehender Ressourcen unterstützen wir Sie bei Stakeholder-Befragungen, der Auswahl von Tools und KPIs, Priorisierung und Umsetzung der Maßnahmen, Auswertung und Aufarbeitung der Ergebnisse.

Eine vollständige und nachvollziehbare Wesentlichkeitsanalyse fördert Ihre Reputation und fungiert als wichtiger Motivator zu Erreichung Ihrer persönlichen Nachhaltigkeitsziele. Als methodische Experten und Branchenkenner begleiten wir Sie.

CO2-Bilanz

CO2 messen und bilanzieren

Die Herausforderung, den CO2-Ausstoß eines Unternehmens akkurat zu messen, ist ein weitläufiges und komplexes Verfahren. Die verschiedenen internationalen Prüfungsstandards, sowie die gesetzlichen Vorschriften sind oft konfus und unübersichtlich.

Um diesen hohen Ansprüchen einer CO2-Bilanzierung gerecht zu werden, hat die Multiversum ein strukturiertes Prüfungsverfahren entwickelt, welches wir sowohl intern als auch bei unseren Kunden einsetzen. Dieses Verfahren ermöglicht eine detaillierte und ganzheitliche Übersicht des Carbon Footprints eines Unternehmens.

Das Verfahren wird auf Basis von anerkannten internationalen Standards, wie z.B. Global Reporting Initiative (GRI) durchgeführt. Dies dient der Transparenz bei der Berichtserstattung und einer einheitlichen Vorgehensweise in der gesamten Wirtschaft. Die Kernbereiche des CO2-Ausstoßes, produzierendes Gewerbe, Energie und Transport werden unabhängig von der jeweiligen Industrie ausgewertet und bilanziert.

Durch ihre Branchen-Unabhängigkeit ist Multiversum optimal geeignet, um CO2-Bilanzierungen in der gesamten Wirtschaft durchzuführen. Unsere vertieften Kenntnisse über mehrere Branchen, erlaubt uns auf die individuellen Ansprüche bestens zu reagieren und einen holistischen Carbon Footprint zu berechnen.

Branchenunabhängige Managementberatung